BIS: Templatebasierte Anzeige BIS: Templatebasierte Anzeige

 

Leistungsbeschreibung

Ausstellung eines Untersuchungsberechtigungsscheins

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist und ein Beschäftigungsverhältnis beginnen will, muss sich einer ärztlichen Untersuchung (Jugendarbeitsschutzuntersuchung) unterziehen. Ohne diese Untersuchung dürfen Arbeitgeber Jugendliche nicht beschäftigen.
Benötigt werden hierfür:
- ein Untersuchungsberechtigungsschein
  (dient als Abrechnungsunterlage und ist bei der/m untersuchenden Ärztin/Arzt abzugeben)
  und
- ein Erhebungsbogen
  (dient zur Darstellung der aktuellen physischen und psychischen Situation und ist vollständig
   ausgefüllt der/dem untersuchenden Ärztin/Arzt vorzulegen).

Diese Unterlagen erhalten Sie vom Bürgeramt der Stadt Georgsmarienhütte, sofern Sie hier mit Ihrem Hauptwohnsitz bzw. Ihrer alleinigen Wohnung gemeldet sind. Beachten Sie bitte, dass der Untersuchungsberechtigungsschein nur einmalig ausgestellt wird.

Mit dem nachfolgenden Formular-Assistenten können Sie die Beantragung vornehmen. Das Bürgeramt wird Ihnen nach Prüfung der Daten die entsprechenden Unterlagen zusenden.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.
Das Land Niedersachsen trägt die Kosten der ärztlichen Behandlung, sofern Sie mit Ihrem Hauptwohnsitz bzw. Ihrer alleinigen Wohnung in Niedersachen gemeldet sind.

Bemerkungen

Für Jugendliche, die in den Schulferien für höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr beschäftigt werden, ist keine Jugendarbeitsschutzuntersuchung erforderlich.

Rechtsgrundlage: Jugendarbeitsschutzgesetz (JArbSchG).